Tag 2: Andover, NJ – Wilkes Barre, PA

Elevation Profile

Heute ging es in den 3. Bundesstaat der Reise. Und es war hart. Ich dachte, gestern war schlimm, aber heute war wirklich böse. Zum Vergleich: Es waren ca. 2000 Höhenmeter, der Glocknerkönig hat ca. 1650 Höhenmeter. Und es ging NIE wirklich hoch hinauf. Die maximale Seehöhe waren etwa 600 Meter, dafür ständig rauf und runter. Aber erstmal zum Rest des Tages.
Frühstück bei Dunkin‘ Donuts, Poppy-Bagel, also Mohnstriezerl auf amerikanisch, dazu ein riesiger Kakao. Das Wetter war noch leicht dunstig, und mit etwa 1″C noch recht frisch, aber die Sonne hat sich bald gezeigt, und dann war es wirklich toll! Auch die Strecke war anfangs recht ok, wie sich dann herausstellte war das ein leichtes Abfallen bis zum Delaware River. Ab dann ging es rund. Und zwar mächtig (siehe oben). Und bis zum Schluss. Dafür war die letzte Abfahrt so steil, und der Straßenbelag so schlecht, dass es mir eine Lowridertasche runtergeschüttelt hat, und ein kleiner Adapter auf die Lowrider-Trägerrohre beschlossen hat, das Klima in Pennsylvania zu genießen. Jetzt klappert halt die eine Tasche, aber das ist nicht so schlimm wie das zweite technische Problem: Der vordere Kettenwerfer wirft nicht mehr so wie er soll. Beim runterschalten auf das kleinste Zahnrad bleibt er hängen, der Bowdenzug ist dann ohne Spannung. Morgen werd ich mal Öl draufgeben, und hoffe, dass das nur ein festgefressenes Lager ist, ansonsten brauch ich wohl einen neuen *grrr*. Ansonsten kann man sagen, dass die Straßen hier recht angenehm sind, es gibt so gut wie überall eine „shoulder“, also einen relativ breiten Pannenstreifen, auf dem man unbehelligt fahren kann, und das geht. Außerdem fahren sie hier nicht so schnell wie in Österreich, was auch von Vorteil ist. Geschimpft und gelobt wurde ich auch schon, das geschimpfe war durch ein geschlossenes Fenster mit wilden Gesten, und das Lob war einmal „wow, thats a trip of your lifetime“, und das andere mal war ein Kerl furchtbar begeistert, dass ich ca. 60 km vor Wilkes Barre gesagt habe, dass ich ebendort hinfahre, und das noch heute, das hat ihn regelrecht umgehauen. Nunja, ich fürchte, morgen wird es nicht besser mit der Topografie, aber weniger Kilometer sind es. Ich glaube, knapp 120 sagt das Tourbuch. Heute waren das jedenfalls die Kennwerte:

Tagesentfernung: 142.58 km
Tour Gesamt: 261,40 km
Fahrzeit(netto): 9:03;54
Fahrzeit(brutto): 10:11:26
Durchschnittsgeschwindigkeit: 15,72 km/h (furchtbar!!)
Höchstgeschwindigkeit: 65,82 km/h

Dann noch viel Spaß mit den Bildern, und morgen bin ich dann hoffentlich in Williamsport, PA.

Schreibe einen Kommentar